Institut
Massenspektrometrie

Massenspektrometrie am Institut für Organische Chemie

Das Massenspektrometriezentrum ist eine institutsübergreifende Serviceeinrichtung der chemischen Institute und ist im Institut für Organische Chemie untergebracht.

Es bietet eine zentrale Anlaufstelle für massenspektrometrische Aufgabenstellungen und berät die Mitglieder der beteiligten Institute bei massenspektrometrischen Problemen.

Das Massenspektrometriezentrum ist eine institutsübergreifende Serviceeinrichtung der chemischen Institute und ist im Institut für Organische Chemie untergebracht.

Es bietet eine zentrale Anlaufstelle für massenspektrometrische Aufgabenstellungen und berät die Mitglieder der beteiligten Institute bei massenspektrometrischen Problemen.

ÜBERBLICK

Das Massenspektrometriezentrum wurde 2002 als institutsübergreifende Serviceabteilung im damaligen Fachbereich Chemie gegründet.

Im Massenspektrometriezentrum sind diverse Anlagen (QTof, Tof, Quadrupol, Triplequad), Kopplungen (UPLC, HPLC, GC, Direkteinlass) und Ionisationsmethoden (EI, CI, APCI, ESI) verfügbar und in modernen klimatisierten Laboratorien zentral untergebracht.

Das Massenspektrometriezentrum ist Mitglied im Massenspektrometrie Forum Hannover.


AUFTRAGSZETTEL FÜR MASSENSPEKTROMETRIE-SERVICE


GERÄTE IM MASSENSPEKTROMETRIEZENTRUM

Im Massenspektrometriezentrum sind vier Massenspektrometer vorhanden, die von den Mitgliedern beschafft und unterhalten werden.

  1. HR UPLC-MS: Waters QTof Premier (ESI- und APCI-MS/MS) mit UPLC Anlage (Waters Acquity inkl. TUV Detektor, Baujahr 2007)
  2. HR HPLC-MS: Mircomass LCTPremier mit HPLC Anlage (Waters Alliance 2695, Baujahr 2004)
  3. Direkteinlass HR-EI-MS: Micromass GCT (Baujahr 2002)
  4. GC-MS: HP 6890 + HP 5973 MSD (Baujahr 1996)

Überdies werden neun weitere MS Systeme der Mitglieder (fünf analytische ESI-LC-MS (Triplequad, Tof, IMS-QTof, Orbitrap), eine semipräparative ESI-LC-MS, zwei präparative ESI-LC/MS und eine hochauflösende GC-MS) durch das Zentrum im Servicefall unterstützt.