ArbeitsgruppenAG Kalesse
Forschung - Vinyloge Mukaiyama-Aldol-Reaktion (VMAR)

Forschung - Vinyloge Mukaiyama-Aldol-Reaktion (VMAR)

© Daniel Lohrberg/LUH
© Timo Hoffmann/LUH
© Daniel Lohrberg/LUH

Wir haben für die vinyloge Mukaiyama-Aldol-Reaktion sowohl diastereoselektive als auch enantioselektive Varianten entwickelt. Es können praktisch alle möglichen Substitutionsmuster generiert werden.

Tris(pentafluorphenyl)boran-Hydrat (TPPB•H2O) liefert dabei die besten Ergebnisse mit ausgezeichneter Felkin-Selektivität.

Die enantioselektiven VMARs verwenden unterschiedliche chirale Lewis-Säuren und auch hier kann praktisch jedes Substitutionsmuster erzeugt werden.