Arbeitsgruppen
AG Carlomagno

Arbeitsgruppe Prof. Dr. Teresa Carlomagno

Integrative Strukturbiologie

Unsere Forschung konzentriert sich auf die strukturelle und funktionelle Biologie großer biomolekularer Komplexe mit enzymatischer Aktivität, insbesondere von Protein- und RNA-Protein (RNP)-Komplexen.

Um neue Medikamente entwickeln zu können ist es notwendig, die molekularen Grundlagen einer Krankheit zu entschlüsseln. Es ist daher wichtig, die zellulären Prozesse die einer Erkrankung zugrunde liegen zu verstehen und nachzuvollziehen, wie sie reguliert werden.

Integrative Strukturbiologie

Unsere Forschung konzentriert sich auf die strukturelle und funktionelle Biologie großer biomolekularer Komplexe mit enzymatischer Aktivität, insbesondere von Protein- und RNA-Protein (RNP)-Komplexen.

Um neue Medikamente entwickeln zu können ist es notwendig, die molekularen Grundlagen einer Krankheit zu entschlüsseln. Es ist daher wichtig, die zellulären Prozesse die einer Erkrankung zugrunde liegen zu verstehen und nachzuvollziehen, wie sie reguliert werden.

FORSCHUNGSINHALTE

Um neue Medikamente entwickeln zu können, ist es notwendig, die molekularen Grundlagen einer Krankheit zu entschlüsseln. Es ist daher wichtig, die zellulären Prozesse die einer Erkrankung zugrunde liegen zu verstehen und nachzuvollziehen, wie sie reguliert werden.

Unsere Forschung konzentriert sich auf die strukturelle und funktionelle Biologie großer biomolekularer Komplexe mit enzymatischer Aktivität, insbesondere von Protein- und RNA-Protein (RNP)-Komplexen. Unsere Philosophie ist es diese Komplexe während ihres Funktionszyklus in mehreren Schlüsselstufen abzubilden. Hierfür verfolgen wir einen integrativen Ansatz, bei dem Strukturdaten auf mehreren Auflösungsebenen kombiniert werden.  Wir verwenden diese "dynamische" Strukturbildgebung zur Aufklärung der molekularen Grundlagen der Aktivität und Regulation von Molekülkomplexen. Anschließend nutzen wir dieses Wissen, um niedermolekulare Bindepartner zu designen, die die enzymatische Aktivität des Komplexes modulieren können, entweder für darauffolgnde In-vivo-Funktionsstudien oder um gänzlich neue Wirkstoffe zu entwicklen.